Die klinisch-psychologische Diagnostik befasst sich mit der Feststellung von krankheitswertigen Störungen und krankheitsfördernden psychischen Faktoren, sowie mit psychischen Phänomenen bei somatischen Erkrankungen.

Das Tätigkeitsfeld umfasst die Untersuchung, Auslegung, Änderung und Vorhersage des Erlebens und Verhaltens von Menschen unter Anwendung wissenschaftlich-psychologischer Erkenntnisse und Methoden.

Ich biete psychologische Diagnostik zur Erfassung:

  • der intellektuellen Entwicklung und Leistungsfähigkeit
  • der psychosozialen Entwicklung und Persönlichkeit
  • von psychischen Symptomen und Leidenszuständen - wie Angst, Depression, Posttraumatische Belastungsstörung, psychosomatische Probleme, Krisen, soziale Probleme.....
  • von persönlichen und umweltbedingten Ressourcen
  • von privaten oder schulischen bzw. beruflichen Entscheidungen und weiteren Interventionen wie ärztliche, funktionelle, psychologische oder psychotherapeutische Behandlung

für Kinder und Jugendliche

Die Diagnostik beinhaltet Anamnese, Exploration, Untersuchung (Tests, Fragebögen) und Verhaltensbeobachtung. Da ich bei der Krankenkassa als Wahlpsychologin eingetragen bin, kann ein Teil der Honorarnote refundiert werden. Voraussetzung ist, dass eine "krankheitswertige Diagnose" (ICD-10 Diagnose) vorliegt und es eine Überweisung von einer/m der folgenden FachärztInnen gibt: FachärztIn für Psychiatrie, Neurologie, Kinderheilkunde oder für innere Medizin. Bei Überweisung durch praktische ÄrztInnen, andere FachärztInnen oder WahlärztInnen ist vorher die Bewilligung vom Chefarzt der Krankenkasse einzuholen.